BERLIN MASTERS eröffnet am Pariser Platz

11. September bis zum 20. September 2017

Vernissage und Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten
TOY BERLIN MASTERS AWARD
am 11. September um 18 Uhr
im Max Liebermann Haus der Stiftung Brandenburger Tor

 

Im fünften Jahr ihres Bestehens expandiert die Berliner KünstlerInnen-Plattform „BERLIN MASTERS“ und zieht in das Max Liebermann Haus am Pariser Platz, in die Räume der Stiftung Brandenburger Tor, Kulturstiftung der Berliner Sparkasse. In diesem Jahr wird erstmals auch der von den Kunstsammlern Monique und Max Burger gestiftete TOY BERLIN MASTERS AWARD vergeben. Den mit 10.000,- Euro dotierten Förderpreis erhält eine/r der TeilnehmerInnen zur Finanzierung einer Einzelausstellung in Berlin. Der TOY BERLIN MASTERS AWARD ist Monique und Max Burgers Sohn Yves Biggoer-Burger (1988-2011) gewidmet. Diese Auszeichnung ist Teil der „TOY cap projects – do something that matters in memory of a loved one“. Die diesjährige Ausgabe von BERLIN MASTERS am Pariser Platz markiert den Auftakt einer viel versprechenden Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft der Anrainer des Pariser Platzes, einem Zusammenschluss der am Platz ansässigen Institutionen. Sowohl der Preis als auch der Standtort und die Zusammenarbeit mit den Anrainern am Pariser Platz sind bis Ende 2019 gesichert.

Die Ausstellungseröffnung samt Vergabe des TOY BERLIN MASTERS AWARD findet am Montag, den 11. September, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) statt.

BERLIN MASTERS ist eine Talent- und Förderplattform für den Berliner KünstlerInnennachwuchs. Durch den Berliner Kunstexperten Matthias Arndt initiiert, findet BERLIN MASTERS seit 2013 jährlich während der Berlin Art Week statt. Anfang 2017 wurde das Projekt in die gemeinnützige Stiftung „BERLIN MASTERS FOUNDATION“ eingebracht. Zur Teilnahme an BERLIN MASTERS eingeladen werden in Berlin lebende und arbeitende KünstlerInnen, die maximal 30 Jahre alt sind. Für das kuratorische Konzept und die Künstlerauswahl ist der Berliner Kurator Philipp Bollmann seit 2016 verantwortlich.

Als Veranstalter von BERLIN MASTERS am Pariser Platz fungiert die BERLIN MASTERS FOUNDATION. Strategisch beraten und begleitet werden der Kurator und die Veranstalter durch einen künstlerischen Beirat. Dem Beirat gehören der Kunstsammler Florian Peters-Messer, die Verlegerin Uta Grosenick, die Kunstsammler Monique Burger und Heiner Wemhöner, der Künstler Michael Sailstorfer, der Galerist Johann König und Lisa Zeitz, Chefredakteurin der Weltkunst, an.

Veranstaltungsdaten:
Bekanntgabe der KünstlerInnenliste:
15. August 2017, auf www.berlinmasters.com
Presse-Vorbesichtigung:
 Montag, den 11. September 2017, 16 – 17 Uhr.
Vernissage und Verleihung des TOY BERLIN MASTERS AWARD:
 Montag, den 11. September 2017, um 18.30 Uhr
Orte: Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, 10117 Berlin, Ungarische Botschaft, Unter den Linden 76, 10117 Berlin, Europäisches Haus, Unter den Linden 78, 10117 Berlin

Bezüglich weiterer Informationen wenden Sie sich bitte an Chiquita Clarissa contact@berlinmasters.com

DIE GEMEINSCHAFT DER ANRAINER AM PARISER PLATZ

Der Pariser Platz, der Platz östlich des Brandenburger Tores, lag während der deutschen Teilung inmitten der Berliner Sektorengrenze, an der Nahtstelle von Ost und West. So war der Ort Symbol der Teilung und ist seit 1989 Symbol der Vereinigung. Einst war der Platz das Entrée in die Stadt, am Beginn der Achse Unter den Linden, auf direktem Wege zum Berliner Stadtschloss. Heute ist er gleichermaßen ein politischer wie touristischer Ort. Dieser Historie fühlen sich die Anrainer des Pariser Platzes in besonderer Weise verpflichtet. So ist die Anrainergemeinschaft Pariser Platz entstanden – als ideeller Kreis aus Unternehmen, Institutionen, Botschaften und Stiftungen. Die Gemeinschaft verfolgt das Ziel, dem Platz eine inhaltliche Ausstrahlung zu geben; im Sinne seiner symbolischen Mahnung als Ort für Frieden und Freiheit.